Digitale Transformation - sicher und performant in der Cloud

IaaS (Infrastructure-as-a-Service), PaaS (Platform as a Service), SaaS (Software-as-a-Service), serverloses Computing

Cloud Computing - schnell, skalierbar, innovativ

Was ist Cloud Computing

Cloud Computing bezeichnet die Bereitstellung von Computingressourcen (z.B. Server, Speicher, Netzwerkkomponenten, Datenbanken, Entwicklungstools, Software, z.B. Analysesoftware aus den Bereichen IoT, Künstliche Intelligenz oder Big Data) über das Internet, sprich die Cloud. Cloud Computing bietet Unternehmen schnellere Innovationen, flexible Ressourcen und Skaleneffekte. In der Regel wird dabei nur für Cloud Dienste bezahlt, welche tatsächlich auch genutzt werden. Cloud Computing hilft Unternehmen die Betriebskosten senken, ihre Infrastruktur effizienter gestalten und bedarfsorientiert Skalierungen vornehmen.

cloud Computing areto

Gründe für Cloud Computing

Elastizität

Einer der Hauptvorteile von Cloud Computing-Diensten ist die Möglichkeit einer elastischen Skalierung. Mit Cloud Computing können Unternehmen genau die Menge an Ressourcen bereitstellen, die tatsächlich benötigt werden. Dabei können diese Ressourcen sehr flexibel nach oben oder unten skaliert werden, wenn sich Geschäftsanforderungen plötzlich ändern.

 

Agilität

Durch den einfachen Zugriff auf eine Vielzahl an Technologien beschleunigen Sie Innovationen. Ressourcen lassen sich Ihren Anforderungen entsprechend skalieren. Das gilt sowohl für Infrastrukturservices, wie Datenverarbeitung, Speicher und Datenbanken als auch für das Big Data Analytics, Machine Learning, Internet of Things (IoT), Data Lakes usw.

Leistung

Cloud Computing-Dienste bieten gegenüber einem lokalen Datencenter eine Reihe von Vorteilen, wie z. B. geringere Netzwerklatenzen für Anwendungen und größere Kostenersparnisse. Der Grund: Cloud-Dienste werden in einem globalen Netzwerk aus sicheren Datencentern ausgeführt, welche regelmäßig auf die neueste Generation schnellerer, effizienter Computinghardware aktualisiert werden.

 

Geschwindigkeit

Da Cloud Computing-Dienste bedarfsgesteuert und oft Self-Service-Angebote sind, lassen sich auch sehr große Mengen an Computingressourcen innerhalb weniger Minuten bereitstellen. Diese Bereitstellung kann meist mit nur einigen Mausklicks realisiert werden. Der mit der Auslastungsplanung einhergehende Druck gehört somit der Vergangenheit an, so dass Unternehmen direkt von der großen Flexibilität profitieren.

 

Sicherheit

Cloud Computing vereinfacht die Datensicherung, Notfallwiederherstellung und Geschäftskontinuität, da Daten an mehreren redundanten Standorten im Netzwerk des Cloud-Anbieters gespiegelt werden können. Die großen Cloud-Anbieter stellen zusätzlich zahlreiche Richtlinien, Technologien sowie Steuerelemente bereit, so dass die Daten, Apps und Infrastrukturen der Kunden vor potenziellen Bedrohungen geschützt sind.

Kosten

Mit der Cloud entfallen umfangreiche Kapitalinvestitionen für Hardware (wie Rechenzentren, Server). Unternehmen zahlen stattdessen nur für IT-Ressourcen, die sie tatsächlich in Anspruch nehmen. Darüber hinaus reduzieren sich auch die variablen Kosten durch die angesprochene Elastizität und schnellere Entwicklung im Vergleich zur eigenbetreuten Bereitstellung wesentlich

Wie starten? Das areto Cloud Computing Vorgehensmodell

Es gibt viele verschiedene Spielarten im Cloud Computing. Unternehmen sollten genau prüfen, welche für die eigenen Regularien und Anforderungen geeignet ist. areto unterstützt Sie dabei Cloud Modelle, Cloud-Typen und Cloud-Dienste zu identifizieren, um eine fürs Unternehmen ideale Lösung zu finden.

Schritt 1 : Wie soll die Cloudbereitstellung erfolgen?

Als ersten Schritt bestimmen Sie die Art der Cloudbereitstellung, d.h. die Cloud Computing-Architektur, auf der Ihre Cloud-Dienste implementiert werden sollen. Für die Bereitstellung von Cloud-Diensten gibt es drei Möglichkeiten: public Cloud, private Cloud sowie hybrid Cloud. Schauen wir uns die Alternativen näher an:

public Cloud

Bei der public Cloud sind Hardware-, Software- und andere unterstützende Infrastrukturkomponenten Eigentum des Cloudanbieters. Sie werden von diesem verwaltet und mit den Anwendern („Cloud Mandanten“) geteilt.  Diese Cloud Mandaten können über einen Webbrowser auf alle Cloud Dienste zugreifen. areto Kunden nutzen eine public Cloud z.B. um Speicher sowie Entwicklungs- bzw. Testumgebungen bereitzustellen.

Vorteile einer public Cloud

  • Geringere Kosten: Sie müssen weder Hardware noch Software kaufen. Sie bezahlen nur für die Dienste, welche Sie tatsächlich nutzen.
  • Kein Wartungsaufwand: Ihr Cloud Dienstanbieter kümmert sich um Wartung und Aktualisierung.
  • Nahezu unbegrenzte Skalierbarkeit: In der public Cloud stehen bedarfsbasierte Ressourcen zur Verfügung, um alle Geschäftsanforderungen zu erfüllen.
  • Hohe Zuverlässigkeit: Ein umfangreiches Servernetz schützt die public Cloud vor Ausfällen.

private Cloud

In einer private Cloud verbleiben Dienste und Infrastruktur immer in einem privaten Netzwerk, und Hardware und Software werden exklusiv von der eigenen Organisation genutzt. Eine private Cloud kann sich dabei physisch im lokalen Rechenzentrum der Organisation befinden oder durch einen Drittanbieter von Cloud-Diensten gehostet werden. Private Cloud werden oft von Behörden, Finanzinstituten und Organisationen genutzt, die strenge Regularien bezüglich der Datenspeicherung befolgen müssen.

Vorteile einer private Cloud

  • Flexibilität: Unternehmen sind in der Lage ihre Cloud-Umgebung individuell anzupassen, um bestimmte Geschäftsanforderungen zu erfüllen.
  • Ressourcen werden nicht gemeinsam genutzt, so dass ein größeres Maß an Kontrolle und Datenschutz möglich ist.
  • Eine private Cloud bietet im Vergleich zur lokalen Infrastruktur häufig eine höhere Skalierbarkeit.

hybrid Cloud

Bei der hybrid Cloud wird die lokale Infrastruktur oder private Cloud mit einer public Cloud kombiniert, so dass es möglich ist Daten als auch Apps zwischen den beiden Umgebungen zu verschieben.

So sind Unternehmen in der Lage regulatorische Anforderungen, bzw. Anforderungen an die Datenhoheit zu erfüllen, Investitionen in lokale Technologien besser auszuschöpfen oder Probleme mit niedriger Latenz zu beheben.

Vorteile einer hybrid Cloud

  • Eine hybrid Cloud ermöglicht es Unternehmen eine private Infrastruktur für vertrauliche Ressourcen oder Workloads beizubehalten, welche eine niedrige Latenz erfordern.
  • Flexibilität: Bei Bedarf ist es möglich zusätzliche Ressourcen in der Public Cloud zu nutzen.
  • Kostenreduktion: Durch die Möglichkeit, Ressourcen in die public Cloud zu skalieren, bezahlen Unternehmen nur dann für zusätzliche Cloud Computingleistung, wenn Sie diese auch benötigen.
  • Einfache Migration: Gestalten Sie den Übergang in die Cloud sicher und einfach, denn Sie können Workloads in Phasen nach und nach migrieren.

Schritt 2 : Welche Arten von Cloud-Diensten benötigen Sie:
IaaS, PaaS, serverlos oder SaaS ?

Uebersicht Art des Cloud service areto

Die meisten Cloud Computing-Dienste lassen sich in vier grundlegende Kategorien unterteilen: IaaS (Infrastructure-as-a-Service), PaaS (Platform as a Service), SaaS (Software-as-a-Service) sowie serverloses Computing.

IaaS (Infrastructure-as-a-Service)

IaaS umfasst die grundlegenden Bausteine für Cloud-IT. Es bietet in der Regel Zugriff auf Netzwerkfunktionen, Computer (virtuelle oder dedizierte Hardware) sowie Datenspeicher. IaaS bietet Ihnen ein Höchstmaß an Flexibilität und Verwaltungskontrolle über Ihre IT-Ressourcen. Es ähnelt stark vorhandenen IT-Ressourcen, mit denen viele IT-Abteilungen und Entwickler bereits vertraut sind.

Vorteile von Infrastructure-as-a-Service

  • Keinerlei Investitionskosten & niedrigere laufende Kosten. Da mit IaaS die Investitionen für die Einrichtung und Verwaltung eines lokalen Rechenzentrums entfallen, stellt IaaS eine gute Alternative für Startups und Unternehmen dar, die neue Ideen testen möchten.
  • Mit der richtigen Vereinbarung zum Servicelevel (SLA) lassen sich Kosten für die Implementierung von Funktionen für hohe Verfügbarkeit, Geschäftskontinuität und Notfallwiederherstellung mit IaaS reduzieren. Das Risiko eines Ausfalls wird minimiert, so dass Sie sicheren Zugriff auf Anwendungen und Daten haben.
  • IaaS ermöglicht schnellere Innovationen, denn eine für ein neues Projekt erforderliche Computinginfrastruktur kann innerhalb weniger Minuten zur Verfügung gestellt werden.
  • Mit IaaS können Sie Ressourcen kurzfristig hochskalieren, um auf Peaks bei den Anforderungen schneller zu reagieren. Sind diese vorbei, skalieren Sie die Ressourcen einfach wieder herunter, um so ihre Kosten zu senken
  • Mit IaaS reduzieren Sie Personalaufwände, da sich ihr eigenes IT-Expertenteam nicht mehr um Verwaltung und Aktualisierung von Software, Hardware oder um Geräteprobleme kümmern muss. 
  • Mit IaaS können Sie Apps schneller für Benutzer bereitstellen, weil Sie nicht zuerst die Infrastruktur einrichten müssen.
Infrastructure as a Service Quelle AWS areto

UseCases Infrastructure-as-a-Service

  • Tests und Entwicklung. Mit IaaS können Unternehmen kurzfristig Entwicklungs-/Testumgebungen einrichten. Diese Dev/Test-Umgebungen auf schnelle, kostenreduzierende Art hoch- bzw. herunterskalieren sowie neue Anwendungen schneller einführen.
  • Web-Apps. IaaS bietet alle erforderlichen Infrastrukturkomponenten für die Unterstützung von Web-Apps. Unternehmen können Web-Apps mit IaaS bereitstellen und die Infrastruktur nach Bedarf hoch- bzw. herunterskalieren.
  • High Performance Computing. Mit High Performance Computing (HPC) sind Organisationen in der Lage komplexe Aufgaben zu lösen. Beispiele sind Klima- und Wettervorhersagen, die Erstellung von Finanzmodellen, die Bewertung von Produktentwicklungen.
  • Big Data-Analytics. Heutzutage ist die Analyse von großen Datenmengen “Big Data” fast schon Standard. Ob es sich um Predictive Analytics, Social Media Analytics, IoT oder e-commerce handelt, es wird eine enorm hohe Verarbeitungsleistung benötigt. Und diese kann IaaS kostengünstig liefern.
Platform as a Service AWS areto

UseCases Platform-as-a-Service

  • PaaS bietet ein Framework, mit dem Entwickler cloudbasierte Anwendungen entwickeln und individualisieren können. Dabei können Entwickler mit PaaS integrierte Softwarekomponenten nutzen und durch Cloud-Features wie Skalierbarkeit, hohe Verfügbarkeit und Mehrinstanzenfähigkeit wird der Programmieraufwand reduziert.
  • Mit Analytics- und Business Intelligence-Tools, die bei PaaS als Dienst bereitgestellt werden, können Unternehmen ihre Daten auf vielfältige Weise analysieren und visualisieren. So lassen sich Prognosen optimieren und bessere Entscheidungen treffen.
  • PaaS wird oft über Marktplätze der Cloud Computing Anbieter angeboten. Hier findet man auch viele  weitere Dienste, mit denen Anwendungen verbessert und erweitert werden können.

PaaS (Platform-as-a-Service)

PaaS (Platform-as-a-Service) ist eine vollständige Entwicklungs- & Bereitstellungsumgebung in der Cloud – von einfachen cloudbasierten Apps bis hin zu ausgereiften cloudfähigen Unternehmensanwendungen. PaaS umfasst Iaas Infrastrukturkomponenten, bietet aber zusätzlich auch Middleware, Entwicklungstools, Business Intelligence-Dienste, Databasemanagement-Dienste uvm. Mit PaaS sind Webanwendungen schnell erstellt, getestet, bereitgestellt, verwaltet.

Vorteile von Platform-as-a-Service

  • Mit PaaS-Entwicklungstools wird der Programmieraufwand für neue Apps reduziert, da in die Plattform integrierte Anwendungskomponenten, wie Workflows, Verzeichnisdienste, Sicherheitsfeatures, Suchfunktionen usw., genutzt werden.
  • Zugriff auf zusätzliche Software-Lösungen ohne hohe Lizenzkosten. Aufgrund des nutzungsbasierten Abrechnungsmodells sind  Unternehmen in der Lage Developmentsoftware, Business Intelligence-, Analytics sowie IoT-Software zu nutzen, ohne hohe Lizenzkosten zu bezahlen.
  • PaaS bietet eine effiziente Verwaltung des Anwendungslebenszyklus. Mit PaaS werden Webanwendungen erstellt, getestet, bereitgestellt und verwaltet. Alles innerhalb einer einzigen integrierten Umgebung.
  • Mit PaaS können Entwicklungsteams selbst dann gemeinsam an Projekten arbeiten, wenn sich die Teammitglieder an weltweit verteilten Standorten befinden.

SaaS (Software-as-a-Service)

SaaS (Software-as-a-Service) ist eine Softwarelösung, welche basierend auf einem nutzungsabhängigen Zahlungsmodell von einem Cloud-Dienstanbieter erworben wird. Anwender können sich über das Internet mit cloudbasierten Apps verbinden und diese nutzen. Die gesamte zugrunde liegende Infrastruktur, Middleware, App-Software sowie alle App-Daten werden vom Anbieter verwaltet. Dieser stellt auch die Verfügbarkeit und Sicherheit der App sowie der Daten sicher.

Vorteile von Software-as-a-Service

  • Zugang zu ausgereiften, marktführenden Anwendungen. Mit SaaS nutzen Unternehmen marktführende Softwarelösungen für grundlegende Anwendungen wie ERP, CRM, BI-Lösungen, ohne sich Gedanken über die erforderlichen Ressourcen für Erwerb, Bereitstellung und Verwaltung der erforderlichen Infrastruktur / Software machen zu müssen.
  • Kosten entstehen nur für wirklich genutzte Ressourcen. Die Abrechnung von SaaS-Diensten erfolgt abhängig von der Nutzung. Diese werden automatisch zentral hoch- oder herunterskaliert.
  • Immer die richtige Software. Ihre Anwender haben die meisten SaaS-Apps direkt über ihren Webbrowser im Zugriff, ohne zunächst Software herunterladen und installieren zu müssen. das bedeutet schnellere Erkenntnissse, fundiertere Entscheidungen, größere Innovationsfreude.
  • Machen Sie sich keine Gedanken mehr über die Bereitstellung Ihrer Apps auf verschiedenen Devices, diese Aufgabe hat Ihr Cloud Dienstanbieter bereits für Sie übernommen. Dies gilt übrigens auch unabhängig vom Gerätetyp, auf dem die Daten genutzt werden, für die Sicherheit der Daten.
  • Arbeiten Sie doch wo und wie sie wollen. Da alle Daten in der Cloud gespeichert sind, können Anwender über einen beliebigen mit dem Internet verbundenen Computer oder über ein Mobilgerät auf ihre Informationen zugreifen. Wenn Sie Ihre App-Daten in der Cloud speichern, vermeiden Sie zudem einen Datenverlust, wenn das Endgerät eines Anwenders ausfällt.
Software as a Service AWS areto

UseCases Software-as-a-Service

  • Data-Warehousing. Führen Sie SQL und Analyseabfragen bei strukturierten und unstrukturierten Datenmengen in Ihrem Cloud Data-Warehouse und Data Lake aus, ohne unnötig viele Daten verlagern zu müssen.
  • Verarbeitung von Big Data. Hochperformante Verarbeitung von riesigen Datenmengen in Ihrem Data Lake für Data Engineering, für Data Science oder Data Analytics.
  • Echtzeitanalysen. Sammeln, verarbeiten und analysieren Sie Streaming-Daten und laden Sie Datenströme direkt in Ihre Data Lakes, Datenspeicher und Analyseservices, damit Sie in Echtzeit reagieren können.
  • Betriebsanalysen. Analysieren, filtern, integrieren und visualisieren Sie ihre Daten in nahezu Echtzeit für Anwendungsüberwachungen, Protokollanalysen und Clickstream-Analysen.
cloud white

UseCases serverloses Computing

  • Beschleunigen Sie durch serverlose Funktionen Ihre App-Entwicklung. Verwenden Sie dazu ereignisgesteuerte Modelle, welche automatisch Code ausführen. So lassen sich zusätzliche Dienste nahtlos integrieren.
  • Entwickler können ihre eigenen Container für vollständig verwaltete Kubernetes-Cluster verwenden. Diese werden automatisch nach Bedarf hoch- und herunterskaliert.
  • Reduzieren Sie den Code für die die Orchestrierung kombinierter Aufgaben durch serverlose Workflows. Integrieren Sie unterschiedliche Dienste, ohne Interaktionen programmieren zu müssen oder Glue Code zu verwalten.
  • Mit einer serverlosen Anwendungsumgebung werden das Back-End und das Front-End auf vollständig verwalteten Diensten gehostet, die die Anforderungen für Skalierung, Sicherheit und Compliance überprüfen.
  • Serverlose API-Gateways sind zentralisierte und vollständig verwaltete Einstiegspunkte für serverlose Back-End-Dienste.

serverloses Computing

Serverloses Computing konzentriert sich auf das Erstellen von App-Funktionen. Entwickler sparen die Zeit für die Verwaltung der dafür erforderlichen Server und Infrastruktur. Das Setup, die Kapazitätsplanung und die Serververwaltung werden vom Cloudanbieter üernommen. Serverlose Architekturen sind hochgradig skalierbar und ereignisgesteuert.

Vorteile von serverlosem Computing

  • Die Aufwände für die Infrastrukturverwaltung werden reduziert. So können sich die Entwickler durch die Nutzung vollständig verwalteter Dienste auf die Geschäftslogik konzentrieren.

  • Dank serverlosem Computing wird Ihre Infrastruktur innerhalb von Sekunden dynamisch zentral hoch- und herunterskaliert und so an die Anforderungen Ihrer Workloads angepasst. 

  • Time-to-market. Durch serverlose Anwendungen können die Entwicklungs-Teams flexibler und effizienter arbeiten und mehr Ergebnisse in weniger Zeit erzielen.

  • Mit serverlosen Technologien können Organisationen ihre Gesamtkosten reduzieren und Ressourcen effizienter nutzen, um in der digitalen Transformation Schritt zu halten.

Schritt 3 : Aufbau der individuellen Cloud Analytics Architektur durch Auswahl der Cloud Computing Dienste

Die Fähigkeit neue Erkenntnisse aus der Analyse der eigenen Daten zu gewinnen ist zu einem unmittelbaren Wettbewerbsvorteil geworden. In Zukunft wird sie prägend für die Wertschöpfung von Unternehmen sein. Die Umwandlung von Daten in einen wertvollen Unternehmenswert ist jedoch ein komplexes Thema, das leicht den Einsatz von Dutzenden von Technologien, Tools, Umgebungen nach sich ziehen kann. areto verfügt über einen reichen Erfahrungsschatz bei der Konzeption und Implementierung von Cloud Analytics Projekten. Wir freuen uns, Sie beim Aufbau Ihrer unternehmensweiten Cloud Analytics Lösung zu unterstützen.

Unser Partner AWS (Amazon Web Services)

Amazon Web Services (AWS) ist mit mehr als 200 Services, die umfangreiche Funktionen bieten, welche in global verteilten Rechenzentren bereitgestellt werden, die weltweit umfassendste Cloud-Plattform. Unsere Kunden vertrauen auf AWS, wenn es darum geht, agiler zu werden, Kosten zu senken und Innovationen schneller zu realisieren.

Beispiele marktführender Cloud Analytics Lösung

modern cloud dwh

Mit unseren Partnern Exasol, SAP, IBM und Snowflake, als Anbieter von hoch-performanten analytischen Datenbanken, sind Sie auch beim Aufbau von Cloud Data Warehouses (CDW) bestens aufgestellt.

Cloud Data Warehouse

Steigende Datenvolumen, neue Datentypen, komplexere Prozesse aber auch steigende Anforderungen der Geschäftsbereiche führen zu neuen Herausforderungen an DWHs und Analytik. Gleichzeitig ändern Cloudlösungen die Art, wie Daten gespeichert, strukturiert, abgerufen werden.

Cloud Data Warehouses ermöglichen es, auf die veränderten Anforderungen adäquat zu reagieren. Mittels Cloud Data Warehousing können Unternehmen heute horizontal skalieren, um je nach Bedarf entweder Rechen- oder Speicheranforderungen zu erfüllen. Dies kann, die durch eine übermäßige Bereitstellung von Servern bei herkömmlichen DWHs entstehenden Kosten deutlich reduzieren.

Ein weiterer Vorteil des Cloud Data Warehouse liegt in der Flexibilität. In der Vergangenheit mussten IT-Teams schätzen, wieviel Speicherkapazitäten für ihre Geschäftsbereiche benötigt werden. Durch die problemlose Skalierbarkeit von Cloud Data Warehouses entfällt das Risiko von langfristig nicht zu widerrufenden Fehlkalkulationen nahezu vollständig.

Matillion - Migrieren Sie Ihre Daten in wenigen einfachen Schritten in die Cloud.

Matillion Data Loader besticht durch eine einfache, intuitive Benutzeroberfläche, die einfache Konfiguration mittels eines Assistenten  und der SaaS-basierten Plattform.  So können Sie Datenpipelines schnell einrichten, ohne sich um Codierung oder Infrastruktur kümmern zu müssen.

Matillion Transformation Diagram areto

Vorteile Cloud Data Warehouse

Skalierbarkeit
Die Skalierung von Data Warehouses in der Cloud ist im Vergleich zu On-premise Warehouses viel einfacher

Kosten
Cloud-basierte Warehouses sind billiger einzurichten, da es keine Hardware oder im Voraus anfallende Lizenzkosten gibt.

Time-to-Market
Es ist schnell und einfach, ein Cloud Data Warehouse in Betrieb zu nehmen. Die Bereitstellung eines lokalen Data Warehouse dauert viel länger

Leistung
Cloud Data Warehouses sind für die Analytise optimiert. Hohe Performance bei komplexen Abfragen durch massiv parallele Verarbeitung (MPP)

Verbesserung von Reporting und Analytics durch Cloud Analytics Lösungen

Direkt oder über Cloud – Anbieter haben Sie Zugriff auf marktführende Business Intelligence-Tools, wie z.B. von Tableau, MS Power BI, Pyramid Analytics, IBM Cognos, ThoughtSpot und SAP BI. So sind Sie auch bei der Analyse und Visualisierung der Daten bestens aufgestellt.

Mit den areto Cloud-Experten zur data driven company!

Überholen Sie den Wettbewerb durch schnellere und bessere Entscheidungen!

Finden Sie heraus, wo Ihr Unternehmen aktuell auf dem Weg zur data-driven-company steht.
Wir analysieren den Status Quo und zeigen Ihnen, welche Potenziale vorhanden sind.
Wie wollen Sie starten?

kostenfreie Beratung & Demotermine

Haben Sie schon eine Strategie für Ihre zukünftige Cloud-Lösung? Nutzen Sie bereits die Vorteile moderner Cloud Plattformen und Automatisierungen? Gern zeigen wir Ihnen Beispiele, wie unsere Kunden die agilen und skalierbaren Cloud Computing-Lösungen von areto bereits nutzen.

Workshops / Coachings

Sie erhalten in unseren Cloud Workshops und Coachings das nötige Know-how für den Aufbau einer modernen Cloud-Strategie. Das areto Cloud-TrainingCenter bietet eine breite Auswahl an Lerninhalten.

Proof of Concepts

Welche Cloud-Architektur ist für uns richtig? Sind die Rahmenbedingungen dafür geeignet? Welche Voraussetzungen müssen geschaffen werden? Proof of Concepts (POCs) beantworten, diese und weitere Fragen. So starten Sie bestens vorbereitet in Ihr Projekt.

Cloud Computing Know-how Videothek

Data Vault Automatisierung mit Matillion und areto

Snowflake Cloud DWH - Datenversorgung mit Kafka und dem areto Data Chef

Snowflake Cloud DWH - Don´t be a Snowflake - use Snowflake!

Nutzen Sie Ihre Daten. Entdecken Sie Chancen. Gewinnen Sie neue Erkenntnisse.

till sander areto

Wir freuen uns darauf mit Ihnen zu sprechen!

Till Sander
CTO
Telefon: +49 221 66 95 75-0
E-Mail: till.sander@areto.de